Fragen

Hat Bückeburg eine Berufsfeuerwehr ?

 

Nein, in Bückeburg und in den Ortsteilen gibt es insgesamt 9 Freiwillige Feuerwehren. Die aktiven Mitglieder in den Einsatzabteilungen der Ortsfeuerwehren arbeiten freiwillig und ehrenamtlich.

 

 

Welche Feuerwehren arbeiten in Bückeburg zusammen?

 

Die Feuerwehren Bergdorf, Müsingen und Scheie bilden den Löschzug Ost.

Im Westen der Gemeinde sind es die Feuerwehren Röcke, Evesen und Cammer, die den Löschzug West bilden.

Im Norden gehören die Feuerwehren Meinsen-Warber-Achum und Rusbend zum Löschzug Nord.

Dazu kommen 2 Löschzüge in der Kernstadt.

 

Wenn es die Einsatzlage erfordert, arbeiten auch mehrere Löschzüge zusammen oder es kommen andere Feuerwehren zur nachbarschaftlichen Löschhilfe. Bei großen Einsätzen kommen auch Spezialfahrzeuge (z. B. Gerätewagen Atemschutz / Strahlenschutz, Gerätewagen Gefahrgut, Einsatzleitwagen 2 usw.) von der Kreisfeuerwehr Schaumburg zum Einsatz.

 

 

Wie alt muss man sein, um aktiv in der Feuerwehr arbeiten zu können?

 

In die Kinderfeuerwehr kann man mit 6 Jahren eintreten, für die Jugendfeuerwehr muss man 10 Jahre alt sein und bei den Erwachsenen geht es mit 16 Jahren los.

 

 

Können auch Frauen zur Feuerwehr gehen?

 

Natürlich, Frauen sind bei uns immer willkommen. Sie dürfen/müssen die gleichen Arbeiten wie die männlichen Kameraden ausüben und können selbstverständlich auch die gleichen Lehrgänge besuchen.

 

 

Wie lange dauert es bis die Feuerwehr im Alarmfall kommt?

 

In einer Notlage kommt es Geschädigten oder Augenzeugen häufig so vor,

als würde es eine Ewigkeit dauern bis Hilfe eintrifft.

Im Vergleich zum Beispiel zum Rettungsdienst, dessen Mitarbeiter fest angestellt sind und sofort einsatzbereit sind, braucht die Freiwillige Feuerwehr mehr Zeit.

 

Bitte bedenken Sie aber, dass wir als freiwillig und ehrenamtlich tätige Feuerwehrkameraden auch gerade noch gearbeitet haben, beim Einkaufen waren, beim Sport waren, nachts im Bett geschlafen haben usw.

Trotzdem dauert es nach einem Notruf nur ca. 3 - 5 Minuten bis das erste Einsatzfahrzeug losfährt. Die Kameraden werden umgehend vom Disponenten in der Leitstelle in Stadthagen per DME (digitaler Meldeempfänger) und je nach Schadensgröße per Sirene alarmiert. Sie müssen dann zunächst zum Gerätehaus fahren, die Einsatzkleidung anziehen und in das Feuerwehrauto einsteigen. Je nach Entfernung zum Einsatzort vergehen dann nochmal ca. 1 bis 5 Minuten bis die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintrifft.

 

Eine Besonderheit ist der Brandmeister vom Dienst. Je nachdem was passiert ist, kann er von der Leitstelle zusätzlich zu einem Einsatz alarmiert werden.

Bei der Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt fährt er separat vorab die Einsatzstelle mit seinem Einsatzfahrzeug an. Dadurch hat er einen "kleinen" Vorsprung und kann eine erste Lageerkundung durchführen. Das hilft ihm, die anrückenden Fahrzeuge besser einzusetzen und schneller eine Lagerückmeldung an die

Leitstelle zu geben bzw. weitere Einsatzkräfte und -mittel nachzufordern.

Der Brandmeister vom Dienst ist ein erfahrener Feuerwehrmann mit entsprechender Ausbildung. Er hat sein Einsatzfahrzeug immer dabei und kann daher sehr schnell die Einsatzstelle anfahren.

Auch er ist ein ehrenamtlich tätiger Kamerad.

 

 

Einsatzticker:

Mi., 18.10.2018, 23:04 Uhr:

Bückeburg, Obertorstraße,

B1 Unklare Rauchentwicklung

Hier sind wir zu Hause:

Rustbreite 3
31675 Bückeburg-Bergdorf

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

05722-23217

 

Letzte Aktualisierung:

 

28.10.2018

Rubrik:

- Home

- Aktuelles / Termine

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Buth